Am 29.6.19 ist Landesturntag

Der Landesturntag ist die höchste Instanz des Bremer Turnverbandes (BTV). Er findet alle zwei Jahre statt. Alle Mitgliedsvereine sind berechtigt Delegierte zu schicken, die dann hier vom Präsidium des BTV darin unterrichtet werden, was in den vergangenen zwei Jahren turnerisch und sportpolitisch geschah. Welche Projekte durchgeführt, Probleme gelöst, Veränderungen beendet ect. wurden. Die Finanzen werden besprochen und offengelegt; Jahresabschlüsse und Haushaltsplan.
 
Jedes Mal finden Wahlen statt. Dieses Mal wird eine neue Präsidentin gewählt. Ingelore Rosenkötter, die ehemalige Vorsitzende des Landessportbunds stellt sich zur Wahl. Die SPD-Politikerin und Sportlerin blickt auf 45 Jahre Ehrenamt im Sport zurück. Sie kennt die Problematiken. Außerdem hat sie nach ihrem Ausscheiden aus der Politik im Mai mehr Zeit und ist über Bremen hinaus, auch auf nationaler Ebene, bestens vernetzt.
Ingelore Rosenkötter würde sich freuen, sich für den Verband zu engagieren, in dem der Ursprung aller Sportarten sich verbindet: Turnen und Gymnastik. Die meisten würden schließlich übers Mutter-Kind-Turnen an den Sport herangeführt, auch wenn sie dann vielfach die Sportart wechseln, sagt sie. Für die Vereine da sein, die Mitglieder und Vereinsfunktionäre in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen – das sieht Ingelore Rosenkötter als Hauptaufgabe an. Die Vereine bilden schließlich das Rückgrat des Verbandes!
 
Ferner werden auch die Zukunftspläne und Aufgaben für den Verband hier festgelegt. Events wie das Norddeutsche Turnfest und die Tanzwoche 2020, der Leistungssport im BSP beschrieben, die Jugendarbeit neu durchdacht und Ideen für das Lehrgangsprogramm gesammelt.
 
Also – es ist wichtig, dass möglichst viele Delegierte aus den Sportvereinen am Samstagmorgen ab 10 h in der Sportgalerie beim SVGO dabei sind und die Geschicke des Turnens in Bremen mitgestalten.