Bundesstützpunkt bis 2022 anerkannt

Mitten in der Corona-Krise hat uns eine gute Nachricht erreicht.
Der Bundesstützpunkt der Rhythmischen Sportgymnastik hat eine Verlängerung seiner Anerkennung bis Ende 2022 erhalten.
Diese freudige Nachricht kam nun auch sozusagen „offiziell“ durch ein Schreiben des DTB und des Bundesministeriums des Inneren am Freitagmittag, den 15.05.2020 beim Stützpunkt an.

Das BTV-Präsidium gratuliert zu allererst den Kader-Gymnastinnen, die mit ihren Leistungen diese Anerkennung wieder einmal erturnt haben.
Dies mag auch Ansporn und Motivation für die vielen anderen talentierten Gymnastinnen sein, die nahezu Tag für Tag üben, um ihrem sportlichem Ziel näher zu kommen.
Wir hoffen, dass recht bald für euch alle die Möglichkeit besteht, wieder im Bundesstützpunkt zu trainieren.

Die Gratulation für die Verlängerung gilt aber auch und ganz besonders den Trainerinnen Larissa Drygala, Birgit Passern und Lilly Wehner, sowie den Trainerinnen in den Heimvereinen, die mit viel Engagement „ihre“ Gymnastinnen trainieren.
Vielen Dank dafür! Ihr könnt gemeinsam stolz auf das Erreichte sein!

Das BTV-Präsidium
 

Bildquelle: Deutscher Turner-Bund

Seiten