Weihnachtsschauturnen beim ATSV Habenhausen

Nach fünf Jahren konnte endlich wieder ein Schauturnen beim ATSV Habenhausen stattfinden. Der erste Vorsitzende des ATSV Habenhausen Alexander Svoboda und die Übungsleiterin Anja Berner freuten sich, so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer begrüßen zu dürfen. Zwar blieb auch in diesem Jahr das Programm nicht verschont von krankheitsbedingten Einschränkungen, aber es wurde gleichwohl ein äußerst abwechslungsreiches und interessantes Programm präsentiert.

Motto des Schauturnens war eine „Reise um die Welt“. Zur Einstimmung und zum gemeinsamen Aufwärmen bat Karin Müller alle Aktiven in die Mitte. Sehr stimmungsvoll begann so ein äußerst vergnüglicher Nachmittag.

Die ersten beiden Programmpunkte bestritten die Turnmädchen von Kerstin Janson. Die erste Gruppe erzählte mit ihrer Darbietung vom „Abenteuer Flugzeug“, während die zweite Gruppe sich „in der Halle des Bergkönigs“ zur Melodie von Edvard Grieg bewegte.

Anschließend war der Gesellschaftstanz an der Reihe. Die Tänzerinnen und Tänzer eroberten 3 Länder, 2 Kontiente in 3 Minuten. Die Gruppe unter der Leitung von Marion Grögl hat Mitglieder von 18 bis über 80 Jahren. Ähnlich vielfältig waren die Einblicke, die die Gruppe in ihr Repertoire gab.

Den reizenden Abschluss der ersten Programmhälfte bestritten die „Weihnachtswichtel“ unter der Leitung von Anna Zeller.

In der Umbaupause kamen die Damen im Kiosk kaum nach mit dem Waffelbacken. Derweil unterhielten sich Anja Berner und Alexander Svoboda über die neuen Angebote des Vereins wie das Windel-Team und die neuen Angebote auf dem Sportplatz an der Kästnerstraße wie den Padelplatz, das Outdoor-Multifunktionsgerät und die Sportbox.

Nach der Pause gab die Parkour-Gruppe von Anna Zeller unter dem Motto „Merry X-Mas“ einen Einblick in Trainingsprogramm.

Beeindruckend war anschließend die Darbietung der Gruppe von Anja Berner unter dem Motto „Barbie-Pink-Power“.

Danach wurde es mit „Aladin“-Ein Traum wird wahr – etwas romantisch. Die Mädchen unter der Leitung von Kerstin Janson setzten das Motto sehr stilvoll um.

Ganz besonders stimmungsvoll beendete die Gruppe von Christin Loroff den Nachmittag unter dem Motto „Ab in die Sonne“.

Alle Gruppen erhielten verdientermaßen fulminanten Beifall. Die Mädchen und Jungen wie auch die Damen und Herren waren sichtlich alle mit Eifer und Spaß dabei.

Alexander Svoboda würdigte abschließend das großartige Engagement aller Helferinnen und Übungsleiterinnen der verschiedenen Gruppen und bedankte sich bei allen für ihre Arbeit im und für den ATSV Habenhausen mit einem kleinen Präsent. Die Organisatorin des Nachmittags, Anja Berner, erhielt darüber hinaus einen Blumenstrauß als besonderes Dankeschön. Aber auch die Turnabteilung hatte eine kleine Überraschung für Alexander Svoboda dabei. Denn er ist nicht nur der erste Vorsitzende des Vereins, sondern zugleich auch noch Abteilungsleiter der Turnabteilung, nachdem sich dort niemand für diesen Posten fand und kümmert sich nun zusätzlich noch sehr engagiert auch um die besonderen Belange der Turnabteilung. Heike Groneberg

Weitere Videos findet ihr unter folgendem Link: https://atsvhabenhausen.de/2023/12/17/weihnachtsschauturnen-2023/

Diesen Beitrag teilen:
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner